Durch den plötzlichen Lockdown Österreichs mussten neben zahlreichen Unternehmen und Handelsketten auch Städte und Gemeinden auf digitale Arbeitslösungen umsteigen. Das große Ziel: Auch weiterhin auf alle Anliegen rasch reagieren zu können. 

Die große Herausforderung war, rasch das passende Kommunikationsplattform für die Umstellung auf die bevorstehende Heimarbeit zu finden. Das Team der Stadtgemeinde Gerasdorf erstreckt sich vom Lehrling bis hin zu Stadträten, die kurz vor der Pensionierung stehen und mit Remote-Arbeit Großteils noch nicht vertraut waren.

Gemeinsam mit der IT Abteilung konnten wir binnen 24 Stunden MS Teams in der gesamten Verwaltung der Stadtgemeinde umsetzen. 

Die einfache Handhabung von Microsoft-Teams erleichterte die Umstellung auf Videokonferenzen für die 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erheblich. „Wenn ich es kann, kann es jeder“, so Gerda Hirschhofer, Stadtamtsdirektorin Gemeinde Gerasdorf, und führt fort: „Einschulungen waren aufgrund der rasch gesetzten Maßnahmen nicht möglich, aber wir haben uns alle erstaunlich schnell zurechtgefunden.“ Sie denkt bereits nach kurzer Zeit darüber nach, die Homeoffice-Möglichkeit generell einzuführen, sobald sie in ihre Büros im Rathaus zurückkehren.

Auf das Projekt in der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien wurde auch Microsoft aufmerksam und nach einer gemeinsamen Videokonferenz um Erfahrungsberichte zu sammeln wurde ein Bericht auf deren Website erfasst. Dieses findet Sie hier: Microsoft News